In der Kita St. Peter gibt's selbstgemachte Muffins

Eltern backen für Eltern, Kinder und Gemeindemitglieder

Foto:  Alexana I Pexels
Foto: Alexana I Pexels

Wenn im Familienzentrum St. Peter in Duisburg-Marxloh bis Weihnachten immer wieder verführerische Backdüfte durchs Haus ziehen, weiß jeder: Es werden wieder Muffins gebacken. Sie finden seit Oktober jedes Mal reißenden Absatz, sodass die dort erzielten Erträge zum Welttag der Armen stetig anwachsen. Klar, dass auch bei der Teigzubereitung und beim Muffin-Backen die Hygienevorschriften in Sachen Corona-Vorsorge beachtet werden.

 

Die Idee war und ist, alle zwei Wochen den Eltern bei Abholung ihrer Kinder Muffins zum Verkauf anzubieten, von denen sie im besten Fall gleich mehrere kaufen, weil sich die ganze Familie zuhause schon auf ein nachmittägliches Kaffee-/Tee-Stündchen freut. Und das kommt augenscheinlich an. Die gehen weg wie warme Semmeln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0