St. Cyriakus geht auf den Markt

Frauen der Caritas Bottrop verkaufen selbst gebackene Stutenkerle und Brezeln

Foto: sacralphoto.de I  Pfarrbriefservice
Foto: sacralphoto.de I Pfarrbriefservice

Frauen aus Gruppen der Caritas Bottrop gehen am 11. November auf den Bottroper Wochenmarkt. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches, nur dass die Frauen diesmal nicht als Kundinnen kommen sondern als Marktfrauen. Sie verkaufen zu St. Martin von 10 bis 13 Uhr selbst gebackene Brezeln und Stutenkerle, die vorher von vielen freiwilligen Bäckerinnen zuhause gebacken und abgepackt worden sind. Natürlich unter Einhaltung aller notwendigen Hygienevorschriften.

 

"Wir wollen auch in Coronazeiten über den Tellerrand schauen und offenbleiben für die Not der Menschen." Dieses Statement von Gemeindereferentin Christiane Hartung aus der Pfarrei St. Cyriakus ist Leitsatz für viele Frauen der Caritas Bottrop. Sie wollen in diesem November entweder zu Bäckerinnen auf Zeit oder zu Marktfrauen für einen Tag werden.

 

Ausgestattet mit Rezepten, Hygieneregeln und Backzutaten, die zentral von den 50 € Startguthaben der Challange eingekauft werden sollen, wollen die Frauen zuhause ihr Backwerk produzieren, verpacken und am Mittwoch, den 11. November bis 10.00 Uhr zum Verkaufsstand von St. Cyriakus auf dem Bottroper Wochenmarkt bringen. "Wir verkaufen nur abgepackte Lebensmittel, damit alles auch in Zeiten von Corona sicher ist", betont eine der Teilnehmerinnen. Die ältere Dame freut sich ganz besonders darüber, dass sie endlich auch eine Möglichkeit bekommt, etwas für andere zu tun, auch wenn sie sich derzeit wegen Corona nicht so gerne aus dem Haus traut. "Jetzt kann ich in meinen eigenen vier Wänden für andere aktiv werden", freut sie sich.

 

Wer noch als freiwillige Bäckerin mitmachen will, kann sich an Christiane Hartung wenden.

T: 02041/ 69 02 - 85

E: christiane.hartung@arcor.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0