Jugendliche der Werkkiste sind "auf den Keks gekommen"

Teilnehmer am Werkstattjahr sorgen für adventliche Vorfreude

Foto: Marc Urhausen I Pfarrbriefservice
Foto: Marc Urhausen I Pfarrbriefservice

Jugendliche aus dem Werkstattjahr der Duisburger Werkkiste sind in den letzten Tagen "auf den Keks" gekommen: Sie haben gebacken, was das Zeug hielt, um im November möglichst vielen Besuchern und Teilnehmern der Werkkiste im wahrsten Sinne des Wortes "auf den Keks zu gehen". Denn sie bieten an allen Werkkisten-Standorten liebevoll gefüllte Tütchen mit selbstgebackenen Keksen zum Verkauf an.

 

"Je näher das Weihnachtsfest rückt, um so gemütlicher werden die Nachmittage und umso häufiger greifen viele Menschen zu Plätzchen, Stollen und Co. Vorweihnachtszeit ist auch die Jahreszeit, in der selbstgebackene Plätzchen besonders gut schmecken. Ist der Magen glücklich, sind wir es auch." So heißt es hierzu in einer Ankündigung der Jugendlichen. Und damit dieses Glück möglichst lange anhält, gibt es bis Ende November in der Werkkiste jede Menge Spritzgebäck, Vanillekipferln und Haferflockenplätzchen, die auf all jene warten, die Gebäck, Kekse und Plätzchen zwar lieben, aber nicht die Zeit oder Lust haben, selber zu backen. Sie können sich ihr kleines Glück nun auf diese Weise kaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0