Eure Kunstwerke

Frauen aller Länder laden ein

Am 8. November hatte die multireligiöse Initiative "Frauen aller Länder laden ein" aus dem Duisburger Norden wieder zu einem ihrer beliebten Themenabende eingeladen. Diesmal war das Thema "Teilen". Das lag aus mehreren Gründen nahe. Einer davon war die diesjährige Kunstaktion vom Bündnis für mehr Solidarität. Denn die Frauen christlichen und muslimischen Glaubens wollten auch in diesem Jahr unbedingt wieder mitmachen und haben wirklich imposante Kunstwerke geschaffen. Außerdem fanden alle das Thema "Teilen" gerade rund um St. Martin spannend, um untereinander darüber ins Gespräch zu kommen, welchen Stellenwert das Teilen in ihren jeweiligen Religionen hat.


Caritas JKA Johannes Kessels Akademie Gladbeck


Caritasverband für das Bistum Essen


Festakt "40 Jahre Duisburger Werkkiste"


Am 18. September 2022 feierte die Jugendberufshilfe Duisburger Werkkiste im Rahmen eines bunten Festakts ihr 40-jähriges Bestehen. Diesen Anlass nutzte das Werkkisten-Team auch dazu, seine Gäste zur Teilnahme an unserer diesjährigen Kunstaktion einzuladen. Auch Bischof Franz-Josef Overbeck hat mitgemacht!


Projekt "Tausche Bildung für Wohnen" im Duisburger Norden



Familienzentrum St. Peter Duisburg-Marxloh

Am 2. November waren im Familienzentrum St. Peter vom Kita Zweckverband in Duisburg-Marxloh zehn Seniorinnen aus der Gemeinde zu Gast in der Kita und verbrachten gemeinsam mit den Kindern "einen wundervollen Tag" beim Gestalten ihrer Puzzleteile. Bevor die Kinder dazu kamen, war den Gästen das Kunstprojekt mittels der Impulsfragen näher gebracht worden.


Einzelkunstwerke



kfd-FrauenKirchenTag am 20. August in Bochum


Schon vor dem eigentlichen Start unserer Kunstaktion hatten Teilnehmerinnen am FrauenKirchenTag des kfd Diözesanverband Essen bereits die Möglichkeit, sich mit ihren aktuellen Lebensbilanzen auseinanderzusetzen und entsprechende Kunstwerke zu schaffen. Was dabei herausgekommen ist, ist schon beeindruckend.


Aktionsgruppe "Bündniskreis"

Einige aus dem Vorbereitungskreis vom "Bündnis gemeinsam solidarisch" hatten im Vorfeld unserer Kunstaktion schon mal vorgelegt und selbst ausprobiert, wie das denn so ist, wenn man versucht, sich auf die Impulsfragen unserer Aktion einzulassen und anschließend tatsächlich ins Tun zu kommen. Unser Resümee: Fast alle von uns hatten tatsächlich anfänglich Sorge, mit dem selbst gestellten Auftrag "was mit Ton zu machen" wenig anfangen zu können. Aber dann haben wir festgestellt: Das hat echt Spaß gemacht! Manch eine(r) hätte am liebsten noch weitere Werke geschaffen ... Und wir haben so schöne Ergebnisse erzielt, dass wir uns nun als erste Aktionsgruppe verstehen, deren Kunstwerke hier ausgestellt werden.