Es kann losgehen!

Lasst eurer Kreativität freien Lauf

Armut ist ja nicht immer nur eine Frage des Geldbeutels oder der konkreten Lebensumstände. Ob man sich arm oder reich fühlt, ist oft auch eine Frage, welchen Blick wir auf unser Leben haben, welche Werte uns tragen, was wir erlebt haben und was auch dann bleibt, wenn vieles in Frage steht. Und das können wir ebenso teilen wie das Brot oder den eigenen Reichtum.

 

Dazu wollen wir euch mit unserer Kunstaktion in diesem Jahr einladen. Teilt euer Leben (mit). Werdet euch über den eigenen inneren Reichtum bewusst oder lasst zu, dass etwas fehlt, das andere euch vielleicht geben können.


Ausprobieren, was geht. Zeigen, was im Leben wichtig ist und was bleibt.

Mit welchen Mitteln ihr euch dieser kreativen Aufgabe widmen wollt, bleibt euch überlassen. Wir sorgen für die Puzzleteile und für eine ausreichende Menge Ton. Ihr könnt aber ebenso gut mit anderen Materialien arbeiten: Mit Wolle, Papier, Stoff, Farben … hier setzt nur die eigene Kreativität Grenzen!


Unsere Startersets

Jede Gruppe und jede Einzelperson, die Teil unserer Kunstaktion werden will, ist herzlich willkommen. Meldet euch an. Dann packen wir für euch so viele Startersets wie ihr braucht. Folgende Inhalte warten auf euch:

  • Impulsfragen
  • Spezielle Reflexionsfragen in einem geschlossenen Briefumschlag als Hilfestellung für eine gemeinsame Reflexion nach der kreativen Phase
  • Tipps und Tricks rund um den kreativen Prozess
  • Die notwendige Anzahl an Puzzleteilen
  • Eine ausreichende Menge Ton in Abhängigkeit von eurer Gruppenstärke.


Und dann haben wir noch eine Bitte

Natürlich möchten wir schon im Laufe der Aktionszeit von so vielen Kunstwerken wie möglich erfahren. Deshalb würden wir uns sehr über Fotos eurer Kunstwerke freuen. Wer zudem auch noch etwas zu seinem Werk schreiben möchte, an den oder die haben wir eine ganz besondere Bitte: Schaut auf die Rückseite eures Puzzleteils. Da steht eine Nummer. Bitte schreibt diese über euren Text. Sonst könnte es passieren, dass wir Text und Kunstwerk falsch zuordnen. Und das wäre ja schade. Bitte schickt das Ganze entweder an Schwester Mariotte Hillebrand oder Sebastian Neugebauer. Dort könnt ihr euch übrigens auch anmelden.

Schwester Mariotte Hillebrand

T  (0203) 48 45 51 65

hillebrand.ma@t-online.de

Sebastian Neugebauer

T (0201) 22 04 - 259

sebastian.neugebauer@bistum-essen.de